Tipps zur Baufinanzierung

Planung & Durchführung einer Erstfinanzierung

Sie haben bisher noch keine Erfahrungen mit einer Imobilienfinanzierung gemacht? Und Sie sind sich deshalb ein wenig unsicher, wie man da am besten herangeht? Keine Sorge- das ist völlig normal. Wichtig ist in so einer Situation, daß man einen kühlen Kopf behält, auch wenn Freunde, Verwandte, Bekannte tausende Tipps und Erfahrungsberichte zu Thema bereithalten. Aber es ist Ihre eigene, individuelle Finanzierung und nicht die Ihres Umfeldes. 

Was sollten Sie also als nächstes tun? Ganz einfach: erstmal durchatmen und dann einen unabhängigen Experten fragen.Im Prinzip ist die Sache ganz einfach – der Teufel steckt aber immer im Detail. Also machen wir die Sache einfach = 4 Phasen.

Immobilienfinanzierung mit einem alten Bausparvertrag
Video abspielen

Planung & Durchführung einer Umschuldung

Sie haben vor einiger Zeit Ihr Objekt finanziert und möchten nun die damaligen Kredittranchen vollständig oder zum Teil umschichten, um von den derzeit niedrigen Kapitalmarktkonditionen zu profitieren? Um Ihnen dazu wirklich nützliche Tipps und Hinweise zu geben, benötigen wir Informationen zu den bisherigen Darlehen, den Instituten und den Konditionen.

Planung & Durchführung einer Zusatz-oder Ergänzungsfinanzierung

Häufig wünschen sich unsere Kunden nach einigen Jahren im eigenen Heim, wenn die Kinder schon ausgezogen sind, die eigenen 4 Wände dann etwas zu modernisieren oder An- und Umbauten vorzunehmen. Sei es der Einbau einer neuen Heizungsanlage oder einer Sauna, ein Wintergarten, ein neues Dach oder die Abtrennung einzelner Räume, um dort eine Pflegekraft unterzubringen. Viele dieser Maßnahmen werden auch mit öffentlichen Mitteln gefödert.

Planung & Durchführung Notfall- oder Rettungsfinanzierung

Manchmal passiert doch etwas, was keiner vorausgesehen hat. Wenn Sie in einer unverschuldeten Notlage Ihre Finanzierungsraten nicht mehr zahlen können oder dies in Kürze absehbar sein wird, scheuen Sie sich nicht, uns um professionelle Hilfe anzufragen. In unserem Netzwerk haben wir auch “altgediente”, erfahrene Ex-Bankdirektoren, die genau wissen, in welchen Fällen man doch noch mit der Bank verhandeln kann und wie man das macht. Es muss nur rechtzeitig sein.

Crash-Test Ihrer Finanzierungs- konstruktion

Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 40.000 Immobilien durch die Banken zwangsverwertet, weil die Kredite nicht mehr bedient werden können. Sehr häufig sind berufliche oder familiäre Tragödien dafür verantwortlich. Damit Ihnen das nicht passiert, führe ich bei meinen Kunden immer zum Abschluß der Finanzierung einen Stresstest durch, bei dem geprüft wird, wie auch unter ungünstigen Umständen die Immobilie gehalten werden kann.

Immobilien-Scheck-Heft:

Ein Service-Scheckheft kennen Sie schon von Ihrem Kfz. Dort werden die regelmäßigen Inspektionen nachgewiesen, damit später bei der Veräußerung auch ein angemeßener Erlös erzielt werden kann. Wir erstellen unseren Kunden bei der Erstfinanzierung und auch bei der Prolongation/Umschuldung eine umfangreiche Dokumentation, die u.a. eine jeweils aktuelle Wertermittlung, eine Berechnung der Restnutzungsdauer und vieles mehr enthält.

Lebenslange Beratung

Meine Kollegen und ich nehmen Sie an die Hand und begleiten Sie durch alle Phasen bis zur Bezahlung des letzten Euro an die Bank. Das wird in ca. 30 bis 40 Jahren sein. Bedeutet also, eine fast lebenslange Betreuung durch uns und für Sie heisst das: Sie haben immer ein und den gleichen Ansprechpartner, egal was passiert.

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Sie erreichen mein Team und mich werktags von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr und am Samstag von 09:00 bis 13:00 Uhr telefonisch unter: 0171 – 6333874 oder 0211 – 3003401. Zu diesen Zeiten führe ich auch gerne bei Bedarf Hausbesuche durch. Per Email oder Fax sind wir fast durchgängig zu erreichen.
Consultix-Europe GmbH & Co. KG – NL Düsseldorf, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf

Mobilfunk

0171 - 6333874

Scroll to Top

Schritt 1: Planung

Am Anfang einer derart weitreichenden Entscheidung sollte immer erst geklärt werden, ob die Idee / der Kaufwunsch etc. auch überhaupt langfristig tragbar ist. Bei Familien hängt da ja nicht nur das monatliche freie Budget ab, sondern noch viel mehr.

Schritt 2: Organisation

Wie soll denn die Tilgungsstrategie aussehen? Wann möchten Sie allerspätestens die letzte Rate an die Bank zahlen? Sind spätere zusätzliche Einnahmen für Sondertilgungen absehbar oder erwartbar? Erbschaft, Tantiemen, Abfindungen, Verkaufserlöse oder ähnliches? Welche der vielen verschiedenen Tilgungsmodelle passt zu Ihnen und welches möchten Sie?

Schritt 3: Durchführung

Wir beantragen und reservieren die von Ihnen ausgewählten Konditionen mit der Auflage, dass Verschlechterungen während der Reservierungsphase nicht greifen, aber Verbesserungen sehr wohl. Gleichzeitig stellen wir die entsprechenden Anträge für die ausgewählten Fördermittel. Wir führen in Ihrem Namen die Zusage-Verhandlung mit der Bank und…

Schritt 4: Kontrolle

Aus der Erfahrung heraus kann ich sagen: Nichts ist wichtiger, als in dieser Lebensphase die Kontrolle über das meist – teuerste – Projekt im Leben eines Normalbürgers zu behalten. Ein auch nur kurzer Kontrollverlust kann schnell zu Planabweichungen führen, die häufig nur durch kostspielige Nachfinanzierungen geheilt werden können. Das muss nicht sein.